Ratgeber

Auslandstätigkeit? Optimalen Krankenversicherungsschutz finden

Planen Sie eine berufliche Tätigkeit außerhalb Deutschlands?

Dann ist es entscheidend, dass Sie sich umfassend über Ihren Krankenversicherungsschutz im Ausland informieren.

Während die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in der Regel Leistungen im Inland bietet, bestehen für Kurzaufenthalte in der EU, dem EWR sowie in der Schweiz und im Vereinigten Königreich nach dem Brexit bedeutsame Ausnahmen

krankenversicherung für im ausland arbeitende

Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit

Bekannt aus

Inhalt dieser Seite

Wissenswertes auf einen Blick

  • Überprüfen Sie vor Ihrer Auslandstätigkeit die Reichweite Ihrer Krankenversicherung und ergänzen Sie nötigenfalls den Schutz.
  • Innerhalb der EU, des EWR und der Schweiz erhalten Sie mit der EHIC medizinisch notwendige Leistungen.
  • Auch nach dem Brexit sind Regelungen getroffen, um Ihren Versicherungsschutz im Vereinigten Königreich zu erhalten.
  • Ist eine Behandlung im Ausland teurer als in Deutschland, kann es zu Kostendifferenzen bei der Erstattung kommen.
  • Für geplante Behandlungen, insbesondere bei Krankenhausaufenthalten, ist eine vorherige Genehmigung von Ihrer Krankenkasse erforderlich.
  • In Ausnahmefällen übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung auch Kosten für Behandlungen außerhalb der EU und des EWR.
  • Individuelle Beratung durch Ihre Krankenkasse kann helfen, Ihren Versicherungsschutz optimal zu gestalten.

Aktuelle Grundlagen des Krankenversicherungsschutzes im Ausland

Wenn Sie planen, sich im EU-Ausland, EWR oder in der Schweiz aufzuhalten, ist es wichtig, Ihre Ansprüche auf Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu kennen. Es gibt zwar klare Regelungen, aber auch bedeutsame Ausnahmen, die für Ihren Versicherungsschutz von Relevanz sind, insbesondere nach dem Brexit für Aufenthalte im Vereinigten Königreich.

Grundlegende Regelungen der GKV und mögliche Ausnahmen

Grundsätzlich sind Leistungen der GKV auf Deutschland beschränkt. Für temporäre Auslandsaufenthalte in Mitgliedstaaten der EU, im EWR sowie in der Schweiz besteht allerdings Anspruch auf medizinisch notwendige Versorgung. Dies gilt auch für einige Länder außerhalb dieser Regionen, mit denen Deutschland Sozialversicherungsabkommen unterhält.

Europäischer Wirtschaftsraum und Schweiz: Notwendigkeit der EHIC

Ein entscheidendes Dokument für gesetzlich Versicherte im EU-Ausland, im EWR oder der Schweiz ist die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Sie erlaubt es Ihnen, im Fall eines medizinischen Notfalls Zugang zu notwendigen Gesundheitsdienstleistungen zu erhalten. Die EHIC befindet sich auf der Rückseite Ihrer deutschen Krankenversicherungskarte.

Relevanz des Brexit für Versicherte in Großbritannien

Seit dem Austritt Großbritanniens aus der EU am 1. Februar 2020, bekannt als Brexit, haben sich die Bedingungen für den Krankenversicherungsschutz geändert. Dennoch existieren spezielle Vereinbarungen, die es Ihnen ermöglichen, auch weiterhin Leistungen in Großbritannien in Anspruch zu nehmen. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über die aktuell geltenden Bestimmungen.

Wichtiger Hinweis: Ergänzender Schutz durch eine private Auslandskrankenversicherung ist insbesondere für längerfristige Aufenthalte oder Länder ohne entsprechende Abkommen mit Deutschland zu erwägen.

Finde die beste Internationale Krankenversicherung.

Wir scannen den gesamten Markt an Anbietern der Internationalen Krankenversicherung und stehen dir mit unserem Expertenwissen zur Seite.

+ viele weitere Versicherungsanbieter

Die Bedeutung der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC)

Die Europäische Krankenversicherungskarte ist Ihr Schlüssel zur medizinischen Versorgung innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums und der Schweiz. Während Sie auf Reisen sind, gewährleistet die EHIC Ihnen Zugang zu Gesundheitsleistungen, die im Falle einer akuten Erkrankung oder eines Unfalls erforderlich werden. Ihre Gesundheitsvorsorge trägt somit ein deutlich geringeres Risiko unerwarteter Ausgaben.

Die EHIC ist bereits ein integraler Bestandteil Ihrer deutschen Krankenversicherungskarte und befindet sich auf deren Rückseite. Vor jeder Reise sollten Sie sicherstellen, dass Ihre EHIC aktuell und gültig ist, um eventuell erforderlichen medizinischen Leistungen ohne Hindernisse in Anspruch nehmen zu können.

  • Prüfen Sie die Gültigkeit Ihrer EHIC vor Reisen in die EU, den EWR und in die Schweiz.
  • Informieren Sie sich über die spezifischen Bedingungen und Verfahren jedes Landes für die Inanspruchnahme medizinischer Leistungen.
  • Berücksichtigen Sie den Abschluss einer privaten Zusatzversicherung für Leistungen, die über die der EHIC hinausgehen.

Die eGK und die EHIC erleichtern den grenzüberschreitenden Zugang zur medizinischen Grundversorgung, dennoch ist es ratsam, sich über alle zusätzlichen Policen zu erkundigen, die für längere Aufenthalte oder spezielle medizinische Anforderungen erforderlich sein können. Eine gründliche Vorbereitung sorgt für ein sorgenfreies Reiseerlebnis und sichert Sie bestmöglich ab.

Wichtig ist, dass Sie sich im Falle eines medizinischen Notfalls immer an die Vorgaben und Prozesse des besuchten Landes halten und die erforderlichen Unterlagen bei sich führen.

Experte für Internationale Krankenversicherung

  • Maßgeschneiderte Internationale-KV: Als Versicherungsmakler bieten wir individuell angepasste Versicherungspakete, die den Bedürfnissen und Budgets unserer Kunden entsprechen.
  • Unabhängige Beratung und Auswahl: Wir bieten eine unabhängige Beratung und können aus einem breiten Spektrum von Versicherungsanbietern auswählen, um die besten Lösungen für unsere Kunden zu finden.
  • Kundenorientierte Betreuung: Unser engagiertes Team steht unseren Kunden mit persönlicher Beratung und Unterstützung bei der Auswahl, Verwaltung und Optimierung ihrer Versicherungsdeckung zur Seite.
  • Langjährige Branchenerfahrung und Fachwissen: Unsere langjährige Erfahrung und Fachkompetenz ermöglichen es uns, unseren Kunden fundierte Beratung und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, die auf einem tiefen Verständnis der Versicherungsbranche basieren.
  • Innovative Technologie und digitale Services: Wir nutzen innovative Technologien und digitale Plattformen, um unseren Kunden einen bequemen und transparenten Zugang zu Versicherungsinformationen und -services zu ermöglichen.

So erreichst du uns

Wir beraten dich Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

Oder buche ein kostenloses Webmeeting

  • Berechnung aller Kosten Live und per Screensharing
  • Lerne uns persönlich, live und in Farbe kennen

Krankenversicherung für im Ausland arbeitende

Wenn Sie sich für eine berufliche Tätigkeit im Ausland entscheiden, treffen Sie auf unterschiedliche Vorschriften zur Krankenversicherung. Umfassende Kenntnisse über EntsendungA1-Bescheinigung sowie Möglichkeiten der Doppelversicherung können entscheidend sein, um adäquaten Versicherungsschutz sicherzustellen.

Entsendung: Krankenversicherung in der EU und die A1-Bescheinigung

Bei einer Entsendung innerhalb der EU sowie des EWR, in die Schweiz, nach Liechtenstein, Norwegen oder Island verbleiben Sie in der Regel versicherungspflichtig in Deutschland. Voraussetzung ist die Vorlage einer A1-Bescheinigung – Ihr Nachweis, dass Sie weiterhin nach deutschem Sozialversicherungsrecht versichert sind. Diese Bescheinigung ist zentral für die Vermeidung einer Doppelversicherung.

Arbeitsaufenthalt außerhalb der EU: Doppelversicherung und Ausnahmeregelungen

Arbeiten Sie temporär in einem Staat ohne bestehendes Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland, kann das Phänomen der Ausstrahlung zu einer Doppelversicherung führen. Hierbei sind Sie sowohl im Tätigkeitsland als auch in Deutschland versicherungspflichtig. In solchen Fällen ist eine individuelle Beratung durch Ihre Krankenkasse essentiell, um die optimale Option zu ermitteln.

Versicherungspflicht und freiwillige Versicherung bei Auslandstätigkeit

Neben der normalen Versicherungspflicht besteht die Möglichkeit, sich freiwillig in der deutschen Sozialversicherung zu versichern. Dies bietet insbesondere abgelehnten Personen von der privaten Krankenversicherung (PKV) Sicherheit. Entschließen Sie sich für die freiwillige Versicherung, können die aufrechterhaltenen Rentenansprüche und Sicherheiten in Krankheitsfällen von unschätzbarem Wert sein.Denken Sie daran, sich vor einem längeren Auslandsaufenthalt gründlich über Ihre Optionen zu informieren, um auch im Ausland optimal versichert zu sein.

Vorsorge treffen: Private Krankenversicherung als Ergänzung

Bei der Planung einer Auslandsreise ist es unerlässlich, über eine ausreichende Gesundheitsvorsorge nachzudenken. Insbesondere für längere Aufenthalte oder in Ländern außerhalb des EU- und EWR-Raums können Standardleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht immer greifen. Hier bietet eine Private Krankenversicherung (PKV) eine bedeutende Ergänzung zu Ihrem bestehenden Gesundheitsschutz.

Die Vorteile einer PKV umfassen nicht nur allgemeine medizinische Leistungen, sondern auch spezielle Zusatzversicherungen, die je nach Tarif variieren und zusätzliche Sicherheit bieten. Beispielsweise werden oft Kosten für Behandlungen übernommen, die über die üblichen GKV-Sätze hinausgehen. Zudem gibt es Angebote, die sich gezielt auf Bedürfnisse während einer Auslandsreise konzentrieren und Leistungen wie einen medizinischen Rücktransport abdecken.

  • Prüfen Sie den Umfang Ihrer bestehenden gesetzlichen Versicherung und mögliche Deckungslücken.
  • Erkundigen Sie sich nach spezifischen Tarifen der PKV, die Ihren Bedürfnissen bei einer Auslandsreise entsprechen.
  • Bedenken Sie den Abschluss einer Zusatzversicherung, um Ihren Schutz zu maximieren und unvorhersehbare Gesundheitskosten zu vermeiden.

Auch wenn die gesetzliche Krankenversicherung Ihnen eine grundlegende Absicherung bietet, kann es sinnvoll sein, in eine PKV oder eine Zusatzversicherung zu investieren – vor allem, wenn Sie eine längere Zeit im Ausland verbringen oder in ein Land reisen, das keine Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland hat. So können Sie Ihre Gesundheitsvorsorge selbst in der Hand behalten und sich auf ein sorgloses Reisen konzentrieren.

Erstattung von Behandlungskosten im Ausland

Im Ausland können trotz bester Vorbereitung medizinische Behandlungen erforderlich werden. Hier ist es wichtig zu wissen, wie Sie eine Erstattung der Behandlungskosten durch Ihre gesetzliche Krankenversicherung erreichen können. Besonders innerhalb der EU, des EWR und der Schweiz sollten Sie bestimmte Verfahren beachten, um finanziell abgesichert zu sein.

Erstattung innerhalb der EU und des EWR: Verfahren und Grenzen

In der EU sowie im EWR und der Schweiz ist es möglich, vorab selbst für medizinische Leistungen zu bezahlen und die Kosten später von Ihrer Krankenversicherung in Deutschland erstatten zu lassen. Dabei gilt es zu beachten, dass solch eine Erstattung von Behandlungskosten sich auf die Beträge beschränkt, die auch für eine gleichartige inländische Behandlung erstattet werden würden, abzüglich eventueller Verwaltungskosten. Für genaue Informationen zur Kostendeckung ist es empfehlenswert, sich vorab mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzen.

Genehmigungsverfahren für Krankenhausleistungen

Planen Sie einen Krankenhausaufenthalt oder eine spezielle medizinische Versorgung im Ausland, ist eine vorherige Genehmigung durch Ihre Krankenkasse unerlässlich. Dies gilt insbesondere für Leistungen wie Zahnersatz, für die gesonderte Regelungen existieren. Ist eine erforderliche Behandlung nur im Ausland möglich, besteht zudem die Chance, dass die Kosten ganz oder teilweise übernommen werden.

Private Krankenversicherung bei Unmöglichkeit des regulären Schutzes

Für den Fall, dass Ihr gesetzlicher Schutz nicht ausreicht oder Sie in ein Land reisen, mit dem keine Abkommen bestehen, kann der Abschluss einer privaten Krankenversicherung eine sinnvolle Ergänzung sein. Sie bietet eine zusätzliche Absicherung und deckt unter Umständen Leistungen ab, die über die gesetzliche Krankenversicherung hinausgehen, einschließlich solcher in nicht-europäischen Ländern. Informieren Sie sich daher gründlich über die Möglichkeiten einer privaten Auslandskrankenversicherung, um auf Ihrer Reise bestmöglich geschützt zu sein.

FAQ

Was muss ich bezüglich meines Krankenversicherungsschutzes bei Auslandstätigkeit beachten?

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Krankenversicherungsschutz überprüfen, da die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in Deutschland Leistungen grundsätzlich nur im Inland anbietet. Jedoch gibt es Ausnahmen innerhalb der EU, des EWR und der Schweiz, wo medizinisch notwendige Leistungen bei vorübergehenden Aufenthalten übernommen werden.

Welche Rolle spielt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bei Auslandsaufenthalten?

Die EHIC ist Ihr Nachweis des Versicherungsschutzes innerhalb der EU, des EWR und der Schweiz bei vorübergehenden Aufenthalten. Sie sollten daher Ihre EHIC, die auf der Rückseite der deutschen Gesundheitskarte (eGK) aufgedruckt ist, vor Reisen überprüfen und sicherstellen, dass sie gültig ist.

Wie beeinflusst der Brexit meinen Krankenversicherungsschutz im Vereinigten Königreich?

Trotz des Brexits bestehen spezielle Vereinbarungen, die es Ihnen als Versichertem ermöglichen, weiterhin Leistungen im Vereinigten Königreich in Anspruch zu nehmen. Dennoch ist es ratsam, sich vor Reisen dorthin über die aktuellen Regelungen zu informieren.

Was muss ich wissen, wenn ich im Rahmen einer Entsendung in der EU, der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen oder Island arbeite?

Sie benötigen eine A1-Bescheinigung, die bestätigt, dass Ihre Versicherung nach deutschem Recht erfolgt. Dies hilft, eine Doppelversicherung zu vermeiden und stellt sicher, dass Sie im Ausland richtig versichert sind.

Bin ich als im Ausland Arbeitender automatisch über die GKV versichert?

Wenn Sie in einem Land arbeiten, mit dem kein Sozialversicherungsabkommen besteht oder das nicht zur EU bzw. zum EWR gehört, sind Sie nicht automatisch über die GKV versichert. In diesem Fall ist es wichtig, eine private Krankenversicherung in Betracht zu ziehen.

Wie funktioniert die Erstattung von Behandlungskosten, wenn ich mich innerhalb der EU oder des EWR behandeln lasse?

Sie können die Behandlungskosten vorstrecken und später bei Ihrer Krankenkasse in Deutschland einreichen. Beachten Sie jedoch, dass die Erstattung sich nach den Kostensätzen für vergleichbare Behandlungen in Deutschland richtet und Verwaltungskosten abgezogen werden können.

Sind Genehmigungen für bestimmte Behandlungen im Ausland notwendig?

Für bestimmte Leistungen, wie etwa Zahnersatzbehandlungen und Krankenhausleistungen, ist eine vorherige Genehmigung Ihrer Krankenkasse erforderlich. Informieren Sie sich daher vorab, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Wie kann mir eine private Krankenversicherung bei einer Auslandstätigkeit helfen?

Eine private Krankenversicherung bietet oft einen umfangreicheren Schutz und kann Leistungen abdecken, die über die der GKV hinausgehen. Sie ist besonders für längere Aufenthalte oder für Länder außerhalb der EU und des EWR zu empfehlen.

Individuelles Angebot zur Internationalen Krankenversicherung

Expertenwissen, Zugang zu exklusiven Konzepten und unabhängige Beratung.

Alles rund um das Thema Internationale Krankenversicherung

So erreichst du uns

Wir beraten dich Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

Oder buche ein kostenloses Webmeeting

  • Berechnung aller Kosten Live und per Screensharing
  • Lerne uns persönlich, live und in Farbe kennen