Ratgeber

Krankenversicherung für Europa im Vergleich

Wenn es um Ihre Gesundheit geht, ist eine optimale Absicherung unerlässlich.

Ganz gleich, ob Sie in Deutschland leben oder in einem anderen europäischen Land, die Wahl der richtigen Krankenversicherung kann entscheidend sein.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Ihr Krankenversicherungsschutz im Vergleich zu anderen europäischen Ländern abschneidet?

Ein fundierter Krankenversicherungsvergleich in Europa kann Ihnen helfen, die Krankenversicherung zu finden, die Ihren Bedürfnissen am besten gerecht wird.

Krankenversicherung Europa Vergleich

Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit

Bekannt aus

Inhalt dieser Seite

Wissenswertes auf einen Blick

  • Deutschland war Pionier bei der Einführung der allgemeinen Sozialversicherung einschließlich der Krankenversicherung.
  • Die richtige Wahl der Krankenversicherung ist entscheidend für eine optimale Absicherung im In- und Ausland.
  • Der europaweite Vergleich von Krankenversicherungssystemen enthüllt Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Aufbau und in den Leistungen.
  • Die Betrachtung der historischen Entwicklung der Krankenversicherungen bietet wertvolle Einblicke in das Verständnis aktueller Systeme.
  • Veränderungen im Gesundheitswesen, wie medizinischer Fortschritt und demografischer Wandel, beeinflussen die Krankenversicherungslandschaft.
  • Zusatzversicherungen können individuellen Schutzbedarf abdecken und für finanzielle Sicherheit bei Auslandsaufenthalten sorgen.
  • Ein bewusster Vergleich und eine informierte Entscheidung sind für das Finden der optimalen Krankenversicherung unabdingbar.

Historische Entwicklung der Krankenversicherung in Deutschland

Die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland hat eine bewegende Geschichte, die tief in der sozialen Struktur des Landes verwurzelt ist. Schon früh erkannte man die Relevanz einer Absicherung der Bürger für den Erhalt eines starken und gesunden Staates. Die Pionierrolle Deutschlands auf diesem Gebiet hat globale Maßstäbe gesetzt und bildet bis heute das Fundament des modernen Sozialstaates.

Die weltweit erste staatliche Krankenversicherung

Deutschlands Ruf als Vorreiter in Sachen sozialer Sicherung ist weitgehend auf die Bismarck Sozialgesetzgebung zurückzuführen. Dieses weitreichende Gesetzeswerk führte zur Errichtung der weltweit ersten staatlichen Krankenversicherung Deutschlands, die am 15. Juni 1883 Gesetzeskraft erlangte. Diese bahnbrechende Initiative ebnete den Weg für ein soziales Netz, welches die Wohlfahrt der Bevölkerung schützte und verbesserte.

Bismarcks Sozialgesetzgebung und deren Langzeitwirkung

Inspiriert von Otto von Bismarcks sozialpolitischer Vision schuf die Krankenversicherung eine neue Ordnung. Sie definierte eine staatliche Verantwortlichkeit für die Gesundheit ihrer Bürger, die fortan als unverzichtbare Säule jedes modernen Sozialstaates gesehen wurde. Die Fortentwicklung und Anpassung dieses Systems über die Jahre brachte eine stetige Optimierung und Ausdifferenzierung der gesetzlichen Krankenversicherung. Die kontinuierliche Entwicklung des Gesundheitssystems wurde zu einem maßgeblichen Teil des deutschen sozialen Fortschritts.

Krankenversicherung als Pfeiler des Sozialstaates

Die Basis für Deutschlands Sozialversicherungssystem wurde mit der Einführung der gesetzlichen Krankenversicherung gelegt. Aus dieser Zeit stammt der Grundgedanke des Solidarprinzips, der bis heute den Kern der Gesetzlichen Krankenversicherung Entwicklung bildet. Die Evolution dieses Systems ist nicht nur auf nationaler Ebene von Bedeutung, sondern diente auch als Modell für Sozialsysteme in anderen europäischen Ländern. Wie ein Baum, der tiefe Wurzeln im Boden schlägt, wurde die Krankenversicherung zum wesentlichen Bestandteil des sozialen Gefüges und prägte nachhaltig das Verständnis von staatlicher Fürsorge in Deutschland.

Finde die beste Internationale Krankenversicherung.

Wir scannen den gesamten Markt an Anbietern der Internationalen Krankenversicherung und stehen dir mit unserem Expertenwissen zur Seite.

+ viele weitere Versicherungsanbieter

Einführung in das deutsche Gesundheitssystem

Als Wegbereiter in der Welt der Gesundheitssicherung bietet das deutsche Gesundheitssystem eine umfassende Krankenversicherung für jeden mit Wohnsitz in Deutschland. Diese ist geprägt von einem tief verwurzelten Solidarprinzip, welches eine Gleichbehandlung und solidarische Unterstützung für alle Versicherten garantiert. Um diese Pflichtversicherung und ihre Besonderheiten besser zu verstehen, gilt es, einen Blick auf ihre Grundpfeiler zu werfen.

  • Pflichtversicherung: In Deutschland besteht eine Krankenversicherungspflicht. Dies bedeutet, dass eine Absicherung im Krankheitsfall nicht optional, sondern gesetzlich verankert ist.
  • GKV: Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) folgt dem Prinzip des solidarischen Ausgleichs. So tragen Arbeitgeber und Arbeitnehmer jeweils zur Hälfte die Beiträge, wodurch ein breites Spektrum an medizinischen Leistungen für die Versicherten abgedeckt wird.
  • PKV: Für Personen mit einem bestimmten Einkommen bietet die Option der Privaten Krankenversicherung (PKV) die Möglichkeit, individuelle Tarife zu vereinbaren, die über die Leistungen der GKV hinausgehen können.
  • Solidarprinzip: Dieses Prinzip ist das Herzstück der GKV und besagt, dass alle Versicherten gleichbehandelt werden und die Beiträge sich nach der Leistungsfähigkeit, also dem Einkommen, richten.

Mit diesen Kernkomponenten ist das deutsche Gesundheitssystem einzigartig aufgestellt und bietet seinen Bürgern eine zuverlässige und solidarische Gesundheitsversorgung, die sich stetig weiterentwickelt und den Anforderungen der Zeit anpasst.

Experte für Internationale Krankenversicherung

  • Maßgeschneiderte Internationale-KV: Als Versicherungsmakler bieten wir individuell angepasste Versicherungspakete, die den Bedürfnissen und Budgets unserer Kunden entsprechen.
  • Unabhängige Beratung und Auswahl: Wir bieten eine unabhängige Beratung und können aus einem breiten Spektrum von Versicherungsanbietern auswählen, um die besten Lösungen für unsere Kunden zu finden.
  • Kundenorientierte Betreuung: Unser engagiertes Team steht unseren Kunden mit persönlicher Beratung und Unterstützung bei der Auswahl, Verwaltung und Optimierung ihrer Versicherungsdeckung zur Seite.
  • Langjährige Branchenerfahrung und Fachwissen: Unsere langjährige Erfahrung und Fachkompetenz ermöglichen es uns, unseren Kunden fundierte Beratung und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, die auf einem tiefen Verständnis der Versicherungsbranche basieren.
  • Innovative Technologie und digitale Services: Wir nutzen innovative Technologien und digitale Plattformen, um unseren Kunden einen bequemen und transparenten Zugang zu Versicherungsinformationen und -services zu ermöglichen.

So erreichst du uns

Wir beraten dich Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

Oder buche ein kostenloses Webmeeting

  • Berechnung aller Kosten Live und per Screensharing
  • Lerne uns persönlich, live und in Farbe kennen

Gegenüberstellung verschiedener Krankenversicherungssysteme in Europa

Die europäischen Krankenversicherungssysteme zeichnen sich durch ihre Vielfalt und Unterschiedlichkeit aus. Lassen Sie uns einen Blick auf einige dieser Systeme werfen und verstehen, wie sie strukturiert sind und funktionieren. Bei der Betrachtung dieser verschiedenen Systeme werden wir einige der einzigartigen Merkmale von Ländern wie Deutschland, Frankreich, Dänemark und Polen beleuchten.

Aufbau des gesetzlichen Systems in Deutschland

In Deutschland basiert das Krankenversicherungssystem auf dem Pflichtprinzip. Sie können dabei zwischen der gesetzlichen (GKV) und der privaten Krankenversicherung (PKV) wählen. Die GKV beruht auf dem Solidarprinzip und deckt ein umfangreiches Spektrum an medizinischen Behandlungen ab, während die PKV individuellere Tarife bietet, die für Einkommensstärkere zugänglich sind.

Frankreichs Régime Obligatoire als dreigliedriges System

Frankreich verfügt mit dem Régime Obligatoire über ein dreigliedriges Versicherungssystem, das Versicherungen für die allgemeine Bevölkerung, Landwirte und Selbstständige umfasst. Es gewährleistet eine Basiskrankenversorgung, bei der Patienten häufig in Vorleistung treten müssen, um später eine Erstattung zu erhalten.

Das dänische Modell der direkten Finanzierung aus Steuermitteln

Das dänische Gesundheitssystem setzt auf die Steuerfinanzierung und bietet allen Einwohnern, die in Dänemark mit festem Wohnsitz gemeldet sind, unabhängig von ihrem Einkommen, eine Krankenversicherung an. Patienten genießen hier eine Grundversorgung, die essentielle Gesundheitsbedürfnisse abdeckt.

Polens Nationaler Gesundheitsfonds und seine Besonderheiten

In Polen ist der Gesundheitsfonds Polen oder der Nationale Gesundheitsfonds (NFZ) die einzige Krankenversicherungseinrichtung. Berufstätige werden automatisch über ihre Beschäftigung versichert und zahlen einen festen Prozentsatz ihres Einkommens an den NFZ, der grundlegende Gesundheitsleistungen bietet.

Diese unterschiedlichen Ansätze in den verschiedenen europäischen Ländern zeigen, dass es nicht „das eine“ europäische Modell gibt, sondern vielmehr eine Vielzahl an Herangehensweisen, jedes mit seinen Vorzügen und Herausforderungen. Sie als Verbraucher haben die Wahl, das System zu finden, welches Ihren Bedürfnissen und Prioritäten am ehesten entspricht.

Krankenversicherung Europa Vergleich: Beiträge und Optionen

Die Gesundheitsausgaben in Europa offenbaren eine bemerkenswerte Vielfalt, die nicht zuletzt ihren Ausdruck im jeweiligen prozentualen Anteil des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der einzelnen Länder findet. Dabei fällt auf, dass die Krankenversicherungsbeiträge Europa weit auseinandergehen können. Ein Systemvergleich bietet Ihnen als Versicherten aufschlussreiche Informationen und hilft Ihnen, die für Sie passenden Beitrags- und Versicherungsoptionen zu identifizieren.

Im Herzen des Kontinents haben Deutschland und Frankreich mit einem Wert um die 11 % des BIP ein ähnlich hohes Niveau der Gesundheitsausgaben, während osteuropäische Länder wie Polen und Rumänien mit Werten unter 7 % deutlich geringere Ausgaben verzeichnen. Diese Unterschiede sind nicht nur Indikator für das Ausmaß der Investitionen in die Gesundheitsversorgung des jeweiligen Landes, sondern beeinflussen auch die Art und Weise, wie Leistungen an die Versicherten erbracht werden.

LandAnteil am BIP (2018)Krankenversicherungssystem
Deutschland11,47 %Gesetzliche und Private Krankenversicherung
Frankreich11,26 %Régime Obligatoire
Polen6,33 %Nationaler Gesundheitsfonds (NFZ)
Rumänien5,56 %Staatliches Gesundheitssystem
Luxemburg5,29 %Gesetzliche Krankenversicherung

Die Kontextualisierung dieser Zahlen ist von entscheidender Bedeutung, denn hohe Ausgaben garantieren nicht automatisch ein leistungsfähigeres oder gerechteres System. Es lohnt sich daher, die individuellen Systeme nicht nur hinsichtlich der Beiträge, sondern auch bezüglich ihres Leistungsumfangs genauer zu betrachten und gegenüberzustellen.

Wenn Sie sich für eine Krankenversicherung in Europa entscheiden, sollten die Systemvergleich und die damit zusammenhängenden Gesundheitsausgaben eine wichtige Rolle in Ihrer Entscheidungsfindung spielen. Durch die Analyse verschiedener Systeme können Sie die für Sie wichtigen Faktoren wie Beitragsstabilität, Leistungskatalog sowie die Flexibilität der Versicherungsoptionen besser abschätzen.

Einflussfaktoren auf die Leistungsfähigkeit und Qualität der Systeme

Die Dynamik des medizinischen Fortschritts und der demografische Wandel spielen eine entscheidende Rolle in der Entwicklung und Bewertung der Qualität im Gesundheitssystem. Innovative Behandlungsmethoden und Technologien treiben die Kosten, bieten jedoch auch neue Chancen für die patientenzentrierte Versorgung. Dem gegenüber steht eine Bevölkerung, die immer älter wird und von chronischen Krankheiten betroffen ist, was nachhaltige und kosteneffektive Ansätze im Gesundheitssystem erfordert.

Stellenwert neuer medizinischer Methoden und Therapien

Der medizinische Fortschritt beeinflusst maßgeblich die Qualität im Gesundheitssystem. Durchbrüche in der Genomforschung, personalisierte Medizin und digitale Gesundheitsanwendungen erweitern die Möglichkeiten zur Behandlung und Prävention von Krankheiten. Diese Entwicklungen sind essenziell, um die Gesundheit zu fördern und Lebensqualität zu verbessern, sie stellen allerdings auch die Finanzierung der Gesundheitssysteme vor große Herausforderungen.

Demografischer Wandel und Kostenentwicklung im Gesundheitswesen

Der demografische Wandel hat weitreichende Auswirkungen auf die Struktur des Gesundheitswesens. Mit einer zunehmend älter werdenden Bevölkerung steigt die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen, insbesondere bei chronischen Erkrankungen. Diese Entwicklung führt zu einem stetigen Anstieg der Gesundheitskosten und macht eine Anpassung der Finanzierungsstrukturen unerlässlich, um die Qualität und Zugänglichkeit der Versorgung zu gewährleisten.

Notwendigkeit einer Auslandskrankenversicherung

Die Welt ist Ihr Zuhause, und während Sie über Landesgrenzen hinweg neue Kulturen entdecken, dürfen Sie die gesundheitliche Absicherung nicht aus den Augen verlieren. Eine Auslandskrankenversicherung spielt dabei eine zentrale Rolle. Obwohl die GKV im Ausland einen Grundschutz bietet, stößt sie bei der Übernahme von Kosten, die bei ernsthaften Gesundheitsproblemen im Ausland anfallen, schnell an ihre Grenzen.

Risiken bei Auslandsaufenthalten und die Grenzen der GKV

Sie denken vielleicht, die gesetzliche Krankenversicherung ist auch im Ausland Ihr sicherer Anker. Jedoch werden die notwendigen Behandlungen nur in einem begrenzten Rahmen abgedeckt. Vor allem bei Reisen außerhalb der EU kann es teuer werden, da die GKV hier in der Regel nicht greift und die Kosten für medizinische Notfallbehandlungen oder einen notwendigen Krankenhausaufenthalt nicht vollständig übernimmt.

Bedeutung des Rücktransportes und Kostenübernahme

Ein schwerer Unfall oder eine ernste Erkrankung können den notwendigen Reiserücktransport nach Deutschland erfordern. Ein solcher Rücktransport ist nicht nur logistisch anspruchsvoll, sondern auch enorm kostenintensiv. Eine GKV deckt dies meist nicht ab, weshalb eine Auslandskrankenversicherung, die diese Leistungen sicherstellt, fast unerlässlich ist.

Langzeit-Auslandsreiseversicherungen im Vergleich

Planen Sie eine mehrmonatige Reise oder sogar einen längeren Auslandsaufenthalt? Dann schauen Sie sich gezielt Langzeit-Auslandsreiseversicherungen an. Hier ist es wichtig, Tarife zu finden, die einen umfassenden Schutz für die gesamte Dauer Ihres Abenteuers bieten. Die Stiftung Warentest bietet nützliche Vergleichsmöglichkeiten, um die Tarife, die sich auf mehrjährige Reisen ausdehnen, eingehend zu überprüfen.

AnbieterRücktransportMaximale ReisedauerJährliche Kosten (Einzelversicherung)Kostenübernahme in Nicht-EU Ländern
ADACMedizinisch sinnvoll365 Tageab 23€Vollständig
AXAMedizinisch notwendig365 Tageab 17€Grundschutz
Münchner VereinMedizinisch notwendig365 Tageab 33€Erweitert
Europ AssistanceMedizinisch sinnvollbis zu 547 Tageab 195€Vollständig

Durch die Vergleiche und Bewertungen der Stiftung Warentest sowie der Informationen über Ihre persönlichen Bedürfnisse und Reisepläne können Sie sich für eine Auslandskrankenversicherung entscheiden, die das beste Gleichgewicht zwischen Kosten und Nutzen herstellt. Achten Sie dabei insbesondere auf die Deckung für längere Aufenthalte, um in jedem Winkel der Welt sorglos den eigenen Plänen folgen zu können.

Individuelles Angebot zur Internationalen Krankenversicherung

Expertenwissen, Zugang zu exklusiven Konzepten und unabhängige Beratung.

Vor- und Nachteile privater Zusatzversicherungen

Der Abschluss einer privaten Zusatzkrankenversicherung kann in vielerlei Hinsicht eine wertvolle Ergänzung zu Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung darstellen. Besonders beim Thema Gesundheitsschutz im Ausland bietet sie oft unverzichtbare Vorteile. Sie sollten jedoch auch mögliche Nachteile im Blick behalten, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

  • Vorteile:
    • Bessere Kostenerstattung für Behandlungen und Privatleistungen
    • Zugang zu zusätzlichen Leistungen, die im Standardtarif der gesetzlichen Krankenversicherung nicht enthalten sind
    • Finanzielle Absicherung bei Reisen, insbesondere bei Aufenthalten außerhalb der Europäischen Union
    • Erstattung von Kosten für Rücktransport im Krankheitsfall beim Auslandsaufenthalt
  • Nachteile:
    • Einschränkungen und Ausschlüsse bei der Leistungsübernahme, zum Beispiel bei Pandemien wie COVID-19
    • Zusätzliche Kosten, die je nach Tarif und Anbieter erheblich sein können
    • Gefahr der Doppelversicherung, wenn bestimmte Leistungen bereits durch die gesetzliche Krankenversicherung abgedeckt sind

Eine ausreichende Informationssammlung und das Abwägen der oben genannten Aspekte sind entscheidend, um die für Ihre individuellen Bedürfnisse passende private Zusatzkrankenversicherung zu finden. Es empfiehlt sich, verschiedene Angebote genau zu vergleichen und dabei insbesondere auf die Bedingungen für Auslandaufenthalte und den Umfang des Gesundheitsschutzes zu achten.

Fazit

Die umfassende Betrachtung europäischer Gesundheitssysteme verdeutlicht, wie komplex und verschiedenartig die Modelle der Krankenversicherung in Europa sind. In unserem Überblick haben wir deutlich gemacht, dass die individuelle Krankenversicherungswahl eine fundierte Kenntnis des eigenen Systems und einen Gesundheitsversorgung Vergleich im europäischen Kontext erfordert. Deutschland zeichnet sich durch ein investitionsstarkes und weitreichend zugängliches Gesundheitssystem aus, das aber Spielraum für Optimierungen in puncto Effizienz und Versorgungsqualität bietet.

Zusammenfassung der Kernpunkte

In der Retrospektive sticht Deutschland mit einem historisch gewachsenen und solide etablierten Gesundheitssystem hervor. Zugleich zeigen europaweite Vergleiche, wie entscheidend Unterschiede in Struktur und Leistungsumfang für Ihren individuellen Schutz sein können. Daher ist es wichtig, sich mit den Kernpunkten der verschiedenen Systeme vertraut zu machen, um die Optimierung des eigenen Gesundheitssystems zu verstehen und zu verfolgen.

Optimierungspotenzial und „Value for Money“ in der Gesundheitsversorgung

Die Werte für Gesundheitsausgaben und -qualität legen offen, dass ein hohes Maß an Ressourcen nicht gleichzusetzen ist mit einer Spitzenposition in Sachen Versorgungsqualität. Die detaillierte Analyse liefert hier wertvolle Erkenntnisse für mögliche Optimierungsstrategien, um sicherzustellen, dass jede Investition auch den erwarteten Nutzen für die Patienten erbringt. Dabei steht das Bestreben im Vordergrund, ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis zu erreichen.

Individuelle Entscheidungsfindung im Europa-Vergleich

Bei der Auswahl Ihrer Krankenversicherung spielen nicht nur nationale, sondern auch europaweite Faktoren eine Rolle. Die Einsicht in den Gesundheitsversorgung Vergleich gibt Ihnen die Möglichkeit, neben den standardisierten Leistungspaketen auch individuelle und situationsspezifische Lösungen zu erkunden. Somit wird die individuelle Krankenversicherungswahl zu einer Entscheidung, die Sicherheit bietet und zugleich in die persönliche Lebensplanung integriert werden kann.

FAQ

Was unterscheidet die gesetzliche und die private Krankenversicherung in Deutschland?

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) basiert auf einem Solidarprinzip und ist verpflichtend für alle mit festem Wohnsitz in Deutschland. Arbeitgeber und Arbeitnehmer teilen sich die Beiträge. Die private Krankenversicherung (PKV) steht bestimmten Personengruppen offen und bietet individuell zugeschnittene Tarife, welche oft umfangreichere Leistungen als die GKV beinhalten.

Wie funktioniert das Krankenversicherungssystem in Dänemark?

In Dänemark wird die Krankenversicherung komplett aus Steuermitteln finanziert. Es gibt keine individuellen Krankenversicherungsbeiträge, jeder Staatsbürger hat automatisch Zugang zum Gesundheitssystem.

Welche Risiken sind mit Auslandsaufenthalten verbunden und inwiefern ist eine Auslandskrankenversicherung sinnvoll?

Während Auslandsaufenthalten sind insbesondere medizinische Notfälle und deren Behandlungskosten ein Risiko. Die gesetzliche Krankenversicherung deckt nur einen Teil dieser Kosten ab. Eine Auslandskrankenversicherung ist sinnvoll, da sie zusätzliche Kosten wie den Rücktransport nach ernsthaften Erkrankungen oder Unfällen abdeckt.

Wie beeinflusst der medizinische Fortschritt das Gesundheitssystem in Europa?

Innovative medizinische Methoden und Therapien führen oft zu höheren Gesundheitskosten. Zudem resultieren eine steigende Lebenserwartung und der Anstieg chronischer Erkrankungen in wachsenden Ausgaben für Gesundheitssysteme, besonders in Ländern mit alternder Bevölkerung wie Deutschland.

Welche Vorteile bieten private Zusatzkrankenversicherungen?

Private Zusatzkrankenversicherungen bieten erweiterte Leistungen im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung und können beispielsweise Privatpatientenstatus im Krankenhaus, höherwertige Zahnersatzleistungen oder Auslandsreiseschutz beinhalten.

Wie hoch sind die Gesundheitsausgaben in Europa im Vergleich?

Die Gesundheitsausgaben in Europa variieren deutlich. Deutschland und Frankreich liegen mit etwa 11 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) an der Spitze, während osteuropäische Länder wie Polen und Rumänien mit weniger als 7 % am BIP deutlich niedrigere Gesundheitsausgaben haben.

Was ist unter dem Begriff „Solidarprinzip“ zu verstehen und wie wird es in der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung angewandt?

Das Solidarprinzip in der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung bedeutet, dass alle Mitglieder entsprechend ihrem Einkommen Beiträge zahlen, aber unabhängig davon dieselben Ansprüche auf die Leistungen des Systems haben. So unterstützen Besserverdienende durch höhere Beiträge auch Geringverdiener und Nichterwerbstätige.

Welche Besonderheiten hat das Krankenversicherungssystem in Frankreich?

Das französische Krankenversicherungssystem, bekannt als Régime Obligatoire, besteht aus einem dreigliedrigen Aufbau: einer gesetzlichen Grundversicherung, ergänzenden Versicherungen (Mutuelles) und privaten Zusatzversicherungen (Assurances Complémentaires).

Was sollte bei der Wahl einer Krankenversicherung in Europa beachtet werden?

Bei der Auswahl einer Krankenversicherung sollten individuelle Bedürfnisse, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die spezifischen Merkmale der Systeme im jeweiligen Wohnsitzland berücksichtigt werden. Ein Vergleich der verfügbaren Optionen ist essenziell, um die optimale Absicherung sicherzustellen.

Alles rund um das Thema Internationale Krankenversicherung

So erreichst du uns

Wir beraten dich Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

Oder buche ein kostenloses Webmeeting

  • Berechnung aller Kosten Live und per Screensharing
  • Lerne uns persönlich, live und in Farbe kennen